Wer sind wir und was tun wir ?
30 Jahre MK "Eisbrecher Stettin" Bonn

Bei der Gründung der Marinekameradschafrt im Jahr 1983 waren neun ehemalige Mariner anwesend. In relativ kurzer Zeit kamen viele Interessierte hinzu. Zur Zeit haben wir ca. 60 Mitglieder. Dies sind ehemalige Fahrensleute der Deutsche Marine und Seeleute von der "Christlichen Seefahrt", sowie alle, die sich der See verbunden fühlen. In unseren Reihen befinden sich auch einige Kameraden, die noch aktive Marinesoldaten sind, sowie 11 Damen. Unsere Vereinigung ist Mitglied im Dachverband der Marinekameradschaften, dem Deutschen Marinebund e.V.

Wir versuchen hier im tiefen Binnenland das Verständnis um die Notwendigkeit der Seefahrt für unser Land zu verbreiten. Darüber hinaus pflegen wir die Kameradschaft in dem Rahmen, wie wir sie einst in drangvoller Enge an Bord erlebten. Allerdings haben wir, inzwischen an Jahren gereift, die Enge an Bord durch ein überaus maritim ausgestattetes, in völliger Eigenleistung errichtetes, komfortables Kameradschaftsheim ersetzt.
Dieses Heim wurde bereits sieben Jahre nach der Vereinsgründung eingeweiht und bezogen. Es ist verfügt über einen Versammlungsraum, Kombüse, Büro und Toiletten. Es befindet sich hoch über Bonn in einem großen, parkähnlichen Gelände. Hier finden an jedem Dienstag ab 19:30 Uhr unsere Club - Abende, begleitet von maritimen Programmen, statt.
Vor dem Haus wacht die Bronce-Büste eines Matrosen (ein Geschenk unserer Rostocker Freunde) über das Geschehen und ein großer Anker erwckt das Gefühl einen sicheren Liegeplatz zu haben.
In der warmen Jahreszeit wird der, von unserem Gärtner-Team liebevoll gepflegte Park für Sommerfeste, Famielienfeiern und Grill-Veranstaltungen genutzt.
Für den Service sorgen Backschafter aus eigenen Reihen, die sich jeweils für einen Monat um das leibliche Wohl ihrer Kameradinnen und Kameraden kümmern.

  Kameradschaftsheim Eisbrecher Stettin

Eisbrecher Stettin im Hamburger Hafen  

Seit 1985 haben wir die Patenschaft über das in Hamburg liegende Museumsschiff, den Dampf-Eisbrecher STETTIN übernommen, da sich bisher leider (wie es normalerweise üblich ist) keine Kommune dazu bereit gefunden hat. Die Verbindung zu diesem beweglichen technischen Denkmal ist unser Haupt-Standbein an der See.
Der inzwischen über 75-jährige Dampfer, der vom Germanischen Lloyd (TÜV für Schiffe) die Klasse eines Neubaus besitzt, muss um bestehen zu können, im Sommer mit zahlenden Gästen Ausflugsfahrten zu maritimen Ereignissen (Kieler Woche, HanseSail Rostock etc.) dampfen. Die Kessel des Schiffes werden noch heute per Hand mit Kohle beschickt.
Mehrmals im Jahr färt ein großes Kontingent unserer Kameradschaft nach Hamburg um mit Erhaltungsarbeiten den Fortbestand dieses Zeugnisses deutscher Schiffbaukunst für die Nachwelt sichern zu helfen. Während der sommerlichen Fahrzeiten sind von uns schon Kapitän, Ingenieure, Köche, Matrosen, Heizer und Service-Personal gestellt worden. All diese Tätigkeiten erfolgen ehrenamtlich.

Wir haben noch eine weitere maritime Verbindung zur Küste. Sie entstand kurz nach der Wiedervereinigung rein zufällig bei der HANSE - SAIL '91 in Rostock. An Bord waren die Bonner Seebären Bernd Kraus und Reinhard Stenzel als Heizer tätig. Anläßlich eines "Open Ship" auf der STETTIN im Rostocker Stadthafen wurden der damalige Vorsitzende der Jugendschiffe LIKEDEELER und VAGEL GRIP Rostock, Ulli Floß und die Bonner aufeinander aufmerksam.
Seit dieser Zeit besteht eine enge Freundschaft zwischen den Bonner "Eisbrechern" undt den Rostocker Jugendbetreuern, die sich durch regelmäßige Kontakte und wechselnde Besuche an Warnow und Rhein auszeichnet. Wie es unter Freunden üblich ist, unterstützt man sich auch gegenseitig. So helfen z.B. die Bonner im Frühjahr, wenn in Rostock die Ausbildungsboote der Jugendfreizeiteinrichtung zu Wasser gelassen werden (s. nebenstehendes Bild). Im Gegenzug bereichern die Rostocker den Stand der Marinekameradschaft bei Volksfesten (Derletalfest) mit ihrem Räucherofen und fangfrischem Ostseefisch.

  Jugendschiff Likedeeler Rostock   


Da in unseren Reihen auch ehemalige Funker sind, haben wir bis 2010 eine Amateurfunk-Station (Kurzwelle) betrieben, mit der über 80 Länder in allen Kontinenten erreicht wurden. Bei der Einweihung dieser Funkstelle wurden die Feierlichkeiten über Kurzwelle nach ganz Europa übertragen.
Leider herrscht im Moment Funkstille, da uns die heftigen Stürme der Vergangenheit die gesamte teure Antennenanlge zerstöt haben und die finanziellen Mittel im Augenblick keinen Ersatz zulassen.

In Zusammenarbeit mit der Bundeswehr pflegen wir sowohl die Betreuung aktiver Soldaten, als auch von Reservisten im Bonner Raum. Jungen Wehrpflichtigen im Verteidigungsministerium steht unsere Einrichtung jederzeit ohne Mitgliedsbeitrag zur Verfügung.
Seit Jahren veranstalten die Portepee - Unteroffiziere vom Führungsstab der Marine im BMVg zum Ende des Jahres ihren "Wachboot - Kaffee" in unserem MK - Heim. Bisher waren fast immer der Inspekteur der Marine und sein Stellvertreter als Gäste der PUO's in unserem Heim willkommen.

Darüber hinaus gibt es bei uns Veranstaltungen wie musikalische Kaffeekränzchen mit Bonner Senioren, Ostfriesisches Bosseln, öffentliche Sommerfeste mit allen Bürgerinnen und Bürgen, benachbarten Marinekameradschaften und befreundeten Vereinen. So kommen wir auf 70 bis 80 Veranstaltungen im Jahr.

Bonner Shanty-Chor mit Passat-Chor  

Bei unseren Zusammenkünften wurden seit 1986 Seemannslieder zum Akkordeon gesungen. Gemeinsam mit Gleichgesinnten aus der Marinekameradschaft Bonn von 1898 e.V. unterhalten wir den BONNER SHANTY - CHOR, der 1987 aus beiden Singgemeinschaften entstand. Der Chor ist inzwischen weit über die Grenzen Bonns bekannt. Er hatte Auftritte in Portsmouth (England), Berlin, Lübeck, Mainz, Düsseldorf, Rostock und Köln - um nur einige zu nennen. Er ist gemeinsam mit dem bekannten PASSAT-CHOR im weltweit übertragenen Hafenkonzert des NDR, ebenso wie im Sender Freies Berlin (SFB) aufgetreten. Großes Engagement zeigt der Chor bei Aufritten im karitativen Bereich wie in Alten- und Pflegeheimen.
Das nebenstehende Bild zeigt den Bonner Shanty-Chor gemeinsam mit dem Passat-Chor beim 20. Jubiläum des Bonner Chores 2007 in der Bad Godesberger Stadthalle. Bei diesem Ereignis standen über 100 Sänger und Musiker auf der Bühne.

Home Home Programm Valid XHTML 1.0!

[Home][Programm][Patenschiff][Shanty-Chor][Funkstation][Freunde][Kontakt][Links][Webmaster][Gästebuch]