Amateurfunkstation  DL Ø MFE, DOK  "GØ3"
Funkschapp bei den Bonner Eisbrechern, Loc. JO 30 mr.
Funkschapp DL 0 MFE

CQ DE DL0MFE = QTH BONN DOK MF

Wir unterhalten mit unserer Funkstelle weltweite Kommunikation auf der Basis des Amateurfunks und nach den Statuten des Deutschen Amateur-Radio-Club (DARC e.V.). Wir sind mit unserer Funkstelle dem Ortsverband Bonn und der Interessengemeinschaft Bonner Funkamateure (IGBF e.V.) angeschlossen.

Der Amateurfunk, wie der Seefunk vermittelt grenzüberschreitende und völkerverbindende Kontakte zu Gleichgesinnten in aller Welt ohne hemmende Schranken überwinden zu müssen. Bisher wurden von unserer

Funkstation Verbindungen nach über 80 Ländern in allen Kontinenten hergestellt.

Unser Rufzeichen auf allen Bändern des Amateurfunks wie Kurzwelle, VHF, und UHF ist DLØMFE. Die bevorzugte Art unserer Kommunikation ist CW (Tastfunk bzw. Morsen). Diese inzwischen fast gänzlich ausgestorbene Betriebsart wird von vielen Amateuren rund um den Globus mit viel Liebe gepflegt und am Leben erhalten. Die ehemaligen Marine- / Schiffsfunker beherrschen diese Kunst in besonders hohem Maße. Sie waren das Bindeglied des auf hoher See auf sich allein gestellten Schiffes mit der Heimat.

Aber auch in Seenotfällen waren es Schiffsfunker, die Hilfe anforderten, bzw. auf Hilferufe reagieren konnten, um Havaristen zur Hilfe zu eilen. Aus dieser Sicht haben alle ehemaligen Marine- / Schiffsfunker einen hohen Ausbildungsstand in dieser Displizin. Aber unsere Station ermöglicht es uns darüber hinaus auch, Sprechfunk zu praktizieren.
So wurde bei der offiziellen Einweihung unserer Funkstelle die Rede des damaligen Vorsitzenden, Reinhard Stenzel,  DJ1VB vor zahlreich anwesender Prominenz über Kurzwelle ausgestrahlt und war in ganz Europa zu empfangen.


Hier kann der obenstehende Text als Morse-Code (180 Zeichen/Min) abgespielt und/oder angehalten werden,
falls es zu lange dauert. ... Und es dauert ziemlich lange ;o)

Tastfunk (Morsen) war eine der langsamsten Arten der Informationsübermittlung. Gleichwohl funktionierte diese Betriebsart aber auch bei katastrophalen Ausbreitungsbedingungen auf Kurzwelle, wenn Sprechfunk oder Funkfernschreiben versagten.

Von unserer Funkstation hatten wir schon Kontakte rund um den Globus.
klick Hier,
dann siehst Du die Flaggen der erreichten Länder.




Inzwischen ist die Funkstation aus verschiedenen Gründen vorübergehend stillgelegt worden.

Stationseinrichtung bei DL Ø MFE

Geräte

Collins KWM-2A (Transceiver) P: 100 W
Collins 312B-5 Station Control
Collins 30L-1 (Leistungs - Endstufe) P: 1 kW

Antennen

Fritzel FD 4   3.5, 7, 14, 28 MHz

Cushcraft 3 Elem. Beam 14, 21, 28 MHz

Discone 30 - 1200 MHz
Versa - Tower (18 m) mit HAM-M Rotor

Cushcraft - Beam für 14, 21 und 28 MHz

3-Elem. Beam

Rufzeichensuche:  

Callsign lookups provided by qrz.com

Shanty-Chor Home Freunde Valid XHTML 1.0!

[Home][Wer sind wir?][Programm][Patenschiff][Shanty-Chor][Freunde][Kontakt][Links][Webmaster][Gästebuch]